schon ok logo

optimiert für den geneigten leser ;-)

Watt...Else? (frei aus dem englischen "What else")
Hier kommt einfach alles andere rein, das es leider nicht zu einer eigenen Kategorie geschafft hat.



Android

Watt dem einen sein eifone das dem andern sein Androide.
Wer es weniger exklusiv und elitär haben will, kann mit der Smartphoneplattform Android von Google durchaus einiges an Geld sparen ohne an Funktion nachhinken zu müssen. Im Gegenteil: Viele Funktionen des Applekonkurrenten (wie Widgets oder Swype) sorgen selbst bei eingefleischten Obstanhängern für Überraschung. Als Besitzer und -nutzer eines Galaxy S Telekommunikationsdings habe ich inzwischen einiges an der Androidwelt liebgewonnen und möchte dem geneigten Leser dies nicht vorenthalten



Aimp Remote

Die Fernbedienung für den russischen Winamp-Clone. Mithilfe eines Plugins, welches in Aimp für die Kommunikation über das Netz sorgt (webctl.dll) ist es möglich eine laufende Instanz des Programms vom Smartphone fernzusteuern. Einschließlich der Darstellung der Titel einer Playlist, Auswahl der geladenen Playlists sowie Titelsprung und Lautstärke.

Alarm Klock

Was mich am Galaxy S zunächst störte war die Bedienung der systemeigenen Wecker-app. Der Snooze- Taster war mir einfach zu klein. Bei Alarm Klock nimmt dieser fast ein Viertel des Bildschirms ein. Außerdem ist die Konfigurierbarkeit üppig: Ansteigende Lautstärke über frei konfigurierbaren Zeitraum, freie Titelwahl sowie Labelvergabe sprechen für sich.


BLN control

Zwar nur mit gerootetem Gerät und Spezialkernel sowie Clockworkmod lauffähig, dann aber super praktisch: Hiermit kann die Hintergrundbeleuchtung der beiden Funktionstasten des Galaxy S zur Benachrichtigungs-LED umfunktioniert werden - sogar Blinken ist möglich.

btunes

Bei itunes abgekupfertes Layout - machmal muss man das Rad nicht neu erfinden. Dieser Musikplayer besticht durch gute Bedienbarkeit bei annehmbarem Design. Sehr schön: das mitgelieferte widget, das den Player auch direkt auf dem Homescreen bedienbar macht.Kostenpflichtige App.

dropbox

Über dieses App habe ich mich besonders gefreut. Die Dropbox ist eine spezielle Variante einer Webfestplatte: Sie ermöglicht die unkomplizierte Synchronisation von Daten auf mehreren PCs (und nun auch Smartphones). Es lohnt sich das Konzept genauer anzuschauen, denn es besticht durch Funktion und Simplizität.

gstrings

einfach anzuwendendes App zum Stimmen von Instrumenten. Funktioniert.

Quick Profiles

Praktisch: Man kann sich Profile verschiedener Funknetze, Ton und Vibration, Flugmodus etc. erstellen und diese auf Knopfdruck ausführen. Ich nutze es z.B. um WLAN und Bluetooth zu wechseln (sprich: immer nur eins von beiden an, das andere dann aus).

Remote VNC pro

Ein VNC-client zur PC-fernsteuerung. Nicht perfekt aber handhabbar.

swype

Diese alternative Bildschirmtastatur ist ganz auf Geschwindigkeit getrimmt: Es wird nicht getippt sondern gewischt. Man bewegt den Finger ohne Pause von einem Buchstaben zum nächsten und bildet damit die Worte. Für das nächste Wort einfach den Finger anheben und weiterschreiben, Leerzeichen werden automatisch eingefügt. Nach kurzer Einarbeitungszeit mit hoher Treffsicherheit die perfekte Lösung für t9-Muffel.

Tasker

Dies scheint mit Abstand eines der umfassendsten Automations-Anwendungen unter Android zu sein (und einer der Gewinner der Android Developer Challenge 2). Es lassen sich vielseitige Aufgaben nach verschiedenen Kontexten (wie Zeit, Tag, Ort, Status, Anwendung etc.) definieren. Die Lernkurve ist erst mal recht hoch, lohnt aber in jedem Fall.

Timeriffic

Passt zu Quick Profiles, nur umfassender: Hier können verschiedene Profile zeitgesteuert ausgeführt werden (Beispiel: Jeden abend zum Schlafengehen Flugmodus an, Stummschaltung, Vibration an. Morgens das ganze dann wieder retour).

WidgetLocker Lockscreen

Wäre es nicht toll, wenn man seine Lieblingswidgets schon im Entsperrbildschirm zu Gesicht bekäme? z.B. die Flipclock, damit man auf die Schnelle mal die Zeit checken kann, oder der Flight mode, der immer umständlich über den Standby-knopf aktiviert werden muß? Genau hier kommt dieses Programm ins Spiel, daß neben Widget-integration auch verschiedene Schieberegler ermöglicht - damit man z.B. direkt die Kamera, den Barcodescanner oder das Musikerkennungsprogramm starten kann, ohne erst umständlich den Entsperrbildschirm entsperren zu müssen. Dazu kommt eine schier unerschöpfliche Vielfalt an Konfigurationsmöglichkeiten. Super!

Zedge

Hier kann man aus einer Fülle von Bildschirmhintergründen und Klingeltönen auswählen, alles mit Vorschau und gut aufgebautem Design. Am besten wegen der Datenmenge im WLAN-betrieb nutzen.